Neuigkeiten, 11.03.2014

Posted by on 10 March 2014

Liebe Blogleser,
Die Trauer ist gross am heutigen Gedenktag – auch ich bin mit meinen Gedanken in Japan.

Ich, als Schweizer mit grosser Verbundenheit zum Land Japan kann immer noch viel von den Menschen im Land der aufgehenden Sonne lernen und dazu bestätigen, dass die Japanische Bevölkerung nach der Dreifachkatastrophe vom 11. März 2011 die Schwierigkeiten mit viel Tapferkeit, Zuversicht und Engagement zu bewältigen versucht.

Direkte Eindrücke wie, Worte, Blicke und Handlungen der Menschen vor Ort, können vom Ausland weder mit Fotografien noch mit Geschriebenem auf dieselbe Art und Weise wahrgenommen werden.
Im Meer baden und ein Foto vom Meer anschauen ist nicht das gleiche. Selbst wenn das Foto vom Meer noch so schön aussieht, bleibt vieles unerkannt, das Resultat einer solchen Wahrnehmung beruht lediglich auf einer Vermutung, wie es sein könnte.
In den Folgemonaten nach der Katastrophe, als ich zu Fuss durch Japan ging, konnte ich viele Worte, Blicke und Handlungen einheimischer Menschen, die mit den alltäglichen Problemen nach der Dreifachkatastrophe konfrontiert waren, wahrnehmen.

Unabhängig von Politik, Wirtschaft und medialen Einflüssen ist es für mich sehr wichtig, auf natürliche Weise von den Menschen vor Ort zu erfahren.
„Auf natürliche Weise“ bedeutet für mich, ungezwungen ohne die Menschen auf eine Problematik anzusprechen, denn mit Schweigen kann man mehr wahrnehmen als mit sprechen.
Meine Erinnerungen an die damaligen Wahrnehmungen (während zu Fuss durch Japan) sind immer noch sehr präsent.
Tief beeindruckt hat mich vor allem die Solidarität der Menschen, ein Gemeinschaftsgeist den ich persönlich das erste Mal in meinem Leben auf solche Weise wahrnehmen durfte, mit Worten nicht zu beschreiben…

Mit einer Aktion vom Eschenberg-Turm in Winterthur sind wir, Yoshi, Markus und ich mit unseren Gedanken in Japan…
Schauen Sie unsere Videogrüsse für Japan auf folgendem Link an, https://www.youtube.com/watch?v=uV-4Aci27vE&feature=youtu.be

Wir wünschen Japan, vor allem der Tohoku-Region weiterhin viel Kraft und Zuversicht für die Zukunft!

Viele Grüsse aus Winterthur
Thomas Köhler