12.11.2011 Tottori

Posted by on 12 November 2011

Die meisten Menschen, die nicht in Japan leben, wissen wahrscheinlich auch nicht, dass es in Japan Sanddünen gibt. Eine davon befindet sich im Sanin-Kaigan-Nationalpark von Tottori.

Ich bin nun zwölf Tage in Folge gegangen und habe mich für einen Ruhetag in Tottori entschlossen. Übrigens, “Die Frau in den Dünen” (suna no onna) von Kobo Abe ist mein Lieblingsbuch. Das Buch wurde 1964 von Hiroshi Teshigahara in den Sanddünen von Tottori verfilmt, ein Meisterwerk! Weil ich diese Geschichte und den Ort sehr mag, habe ich heute zum zweiten mal die Sanddünen von Tottori besucht.

Mehr Fotos auf, http://www.japanfenster.ch/sandduenen+tottori/honshu/tottori+sandduene-355-de.html

Oder ein Film von mir, http://www.japanfenster.ch/sandduenen/japan/tottori+sandduene+2-274-de.html

Informationen zum heutigen Tag:
Wetter: sonnig, 20 Grad Celsius
Strecke: Ruhetag in Tottori                                                                                                          Übernachtung: Business Hotel
Positiv: ein schöner erholsamer Tag in den Sandünen von Tottori
Negativ: nichts

Mein Tagesspruch:
Wie durch die Sanduhr zerinnt auch unsere Zeit.

Thomas Köhler