14.10.2011 Niigata

Posted by on 14 October 2011

Im Laufe des Tages wechselte das Wetter von blau zu grau, denn als ich Nou ankam war es schon ziemlich bewölkt. Der Fischmarkt von Nou, mit den vielen Krabben war nicht weit vom Weg entfernt, so dass ich es mir nicht entgehen liess, die köstlichen Krabben zu probieren. Später traf ich mich mit Rolf Müller (KOTOBUKI). Gemeinsam durften wir das Training der Sumo-Junioren mitverfolgen und anschliessend “Chankonabe” (trad. Sumoessen) geniessen. Es war sehr eindrücklich, diese Sportler nicht nur im Fernseher zu sehen, sondern auch mal aus nächster Nähe zu erleben. Dies haben wir dem Besitzer des Kaniya Ryokan, wo wir auch kostenlos übernachten durften, zu verdanken. Ein grosses Dankeschön an Herr Toumi und seine Frau und zugleich viel Erfolg für seine Sumo-Junioren, denn er ist ja auch deren SumoPapa!

Informationen zum heutigen Tag:
Wetter: wechselhaft, 23 Grad Celsius
Strecke: von Nadachi nach Nou                                                                                                 Übernachtung: Kaniya Ryokan
Positiv: zusammen sein mit den Sumos
Negativ: nichts

Mein Tagesspruch:
Mit dem Gehen kann man sich vom Gift bereien.

Thomas Köhler