19.9.2011 Yamagata

Posted by on 19 September 2011

Heute war für mich der Tag des Wiedersehens. Als ich schon einige Kilometer gegangen bin, hörte ich plötzlich eine Stimme hinter mir meinen Namen rufen. Es war Frau Reina Uno, die ich am 17. Sept. kennenlernte und wir den Abend in der Blockhütte verbrachten (Bild 2). Sie sah mich heute entlang der Strasse gehen, parkte ihr Auto und grüsste mich. Keine Stunde später hielt ein anderes Auto, der Fahrer stieg aus und rief “hallo hallo, wissen sie noch wer ich bin?” (Bild 3) Ich konnte mich erst wieder erinnern, als er mir erklärte, dass wir uns am 8. Aug. in Hokkaido auf dem Shosanbetsu Zeltplatz kennenlernten. Was für ein Zufall, dachte ich….

Informationen zum heutigen Tag:
Wetter: Regen, 20 Grad Celsius
Strecke: von Sakata nach Tsuruoka                                                                                                             Übernachtung: Business Hotel
Positiv: angenehmes Klima
Negativ: nichts

Mein Tagesspruch:
Ich fühle mich wie ein Schwamm, ich saug mich voll Japan.

Info: Ich habe die Zeit so berechnet, dass ich am 15. Okt. in der Hälfte meiner Strecke, nämlich in Itoigawa, in der Präfektur Niigata ankommen werde. Rolf Müller, Chef der Firma Kotobuki unterstützt mich schon seit Beginn meines Projektes “zu Fuss durch Japan”, er ist meine grosse Hilfe in Japan. Mit mehreren Leuten von der Stadt Itoigawa organisiert Rolf Müller mein Ankommen in Itoigawa. Jeder, der sich zur Zeit in Japan befindet oder in Japan lebt, ist herzlich eingeladen. Das detaillierte Programm folgt später. Vielen Dank für die grosse Hilfe an Rolf Müller!

Thomas Köhler