17.9.2011 Yamagata

Posted by on 17 September 2011

Bevor ich mich auf den Weg machte, ging ich noch ins gegenüberliegende Ashiyu-Onsen, ein Thermalbad, wo man die Füsse baden kann (Bild 2). Anschliessend ging ich los und machte einen Halt bei der nächsten Wäscherei, denn die Kleider konnten nicht mehr trocknen, wegen der hohen Luftfeuchtigkeit, so dass es nach ein paar Tagen zu einer ziemlichen Belastung werden kann. Danach ging ich weiter. Als es plötzlich stark zu regnen begann, machte ich noch in der Präfektur Akita einen Nudelsuppen-Stop, im Hokkaido Ramen Nudelrestaurant, wo drei Geschwister fröhlich und lachend ihr Nudelsuppen kochten (Bild 3, 4). Nach der genüsslichen Nori-Ramen Nudelsuppe verabschiedete ich mich und ging nach zwei weiteren Stunden über die Präfekturgrenze nach Yamagata, wo mich bereits das nächstes Abenteuer erwartete. Als ich über eine Brücke marschierte beobachtete ich unten am Meer zwei Leute, die etwas am sammeln waren. Trotz des starken Regen konnte ich meine Neugier nicht zurückhalten und ging den nächst besten Weg zur Küste runter. Doch kurz bevor ich ganz unten war, kamen mir die Beiden mit staunenden Gesichter entgegen. Bevor sie etwas sagen konnten, begrüsste ich sie und erklärte ihnen, dass ich sehr Neugierig sei und wissen wollte nach was sie suchten. Und so kam es, dass Frau Reina Uno alles in die Wege leitete und wir bis spät am Abend in einer Blockhütte im Wald zusammen sassen. Übrigens, am Meer haben sie nach Krabben gesucht, die als Fischköder benutzt werden. Am Abend kochte Herr Shigeki Onishi, Herr Hiroshi Komatsu und Frau Reina Uno ein köstliches Abendessen. Nochmals vielen herzlichen Dank für die Mühe und den sehr schönen Abend! Wir unterhielten uns noch eine ganze Weile und Frau Reina Uno, die Bärenforscherin konnte mir viel über die Bären in Japan erzählen. Ich durfte dann auch gleich noch in der Blockhütte übernachten, denn die befand sich tief im Wald, wo auch ab und zu Bären gesichte werden. Es war ein sehr schöner Abend, den ich bestimmt nie mehr vergessen werde!

Informationen zum heutigen Tag:
Wetter: Regen, 28 Grad Celsius
Strecke: von Kisakata Richtung Sakata                                                                                                      Übernachtung: Blockhütte
Positiv: ein sehr schöner Abend
Negativ: nichts

Mein Tagesspruch:
Ohne Neugier gedeiht nichts Neues.

Thomas Köhler