10.9.2011 Akita

Posted by on 10 September 2011

Die ganze Nacht über hat es geregnet. Am frühen Morgen liess der Regen bis auf ein paar vereinzelte Tropfen nach. Müde zog ich den Zeltreisverschluss und öffnete das Tor zum Tag. “Guten Morgen, möchten sie einen heissen Kaffe trinken”, hörte ich eine Stimme direkt vor mir. Wie ein Insekt, brachte ich meinen Körper in Lauerposition und zoomte mit meinen verschlafenen Augen “das Gegenüber” in optimaler Sehschärfe näher. Schnell wie ein Prozessor sprudelten Worte wie, “ja gerne, wenn es keine Umstände macht”, aus meinem trockenen Mund.

Ich lernte Herr Hideo Oyama kennen (Bild 2), der zum Fischen von Saitama in die Präfektur Akita gefahren ist. Er machte mir sogar noch ein köstliches Frühstück bereit und gab mir auch Verpflegung auf den Weg. Es war ein königlicher Morgen, vielen herzlichen Dank Herr Oyama! Der restliche Tag war vom Regen durchtränkt. Trotz der langen Strecke, die ich auch heute zurück gelegt habe, waren kaum Leute anzutreffen. Leider waren schon alle Unterkünfte ausgebucht, so dass ich mich für eine weitere Zeltnacht im Regen entscheiden musste.

Informationen zum heutigen Tag:
Wetter: Regen, 25 Grad Celsius
Strecke: von Kamikoani nach Gojome                                                                                                      Übernachtung: Zelt
Positiv: Ein netter Morgen
Negativ: nichts

Mein Tagesspruch:
Am meisten Spass macht es, wenn ich die Richtung selbst bestimmen kann.

Thomas Köhler

The Japan Times http://www.japantimes.co.jp/cgi-bin/fl20110910a1.html