5.9.2011 Aomori

Posted by on 5 September 2011

Takuya san hatte heute einen freien Tag. Bevor es los ging fuhren wir noch zu seinen Feldern und ernteten Gemüse. Danach liess er mich wissen, dass er sich entschieden habe, mit mir mitzulaufen, für heute stand die Strecke Namioka – Hirosaki (20km) auf dem Programm. Ich vergewisserte mich, ob er das wirklich tun möchte, seine Antwort war, “ja natürlich, denn ich möchte erfahren, wie es wirklich ist, wenn man jeden Tag so lange geht”. Gesagt getan und schon waren wir auf dem Weg nach Hirosaki. Takuya san fragte mich noch, ob er mein Gepäck tragen darf, so erlebe er wirklich wie es ist. Natürlich verneinte ich nicht und der heutige Tag wurde auch für mich zur speziellen Erfahrung! Es war eine gesprächsintensive Wanderung, wir hatten uns beide viel zu erzählen. Als wir in Hirosaki ankamen, meinte Takuya san, dass er sehr müde sei und seine Füsse schmerzen, für ihn aber eine sehr interessante Erfahrung war. Zum Schluss verabschiedeten wir uns und wünschten uns gegenseitig alles Gute.

Takuya san und Familie, nochmals vielen herzlichen Dank für die Schöne Zeit und alles Gute für die Zukunft!

Informationen zum heutigen Tag:
Wetter: bewölkt, 29 Grad Celsius
Strecke:  Namioka nach Hirosaki                                                                                                                       Übernachtung: Route Inn Hotel
Positiv: eine neue Erfahrung
Negativ: nichts

Mein Tagesspruch:
Bin ich weit gegangen, so kann ich gut schlafen und wenn ich gut schlafen kann, so kann ich wieder weit gehen.

Thomas Köhler