22.8.2011 Hokkaido

Posted by on 22 August 2011

Heute Morgen um 9:00 Uhr wurde ich von mehreren Leuten in der Hotellobby empfangen (Japan Tourism Agency, Ministry of Land Infrastructure, Transport and Tourism, Ramada Hotel, Hokkaido Shinbun). Wir haben eine halbe Stunde über das Projekt “zu Fuss durch Japan” gesprochen und zum Schluss wurde ich noch grosszügig beschenkt und alle wünschten mir zum Abschied eine schöne Weiterreise. Noch lange habe ich darüber nachgedacht und ich freue mich wirklich sehr, so viele hilfsbereite Leute kennen zu lernen. Von Tag zu Tag wird mir bewusster, dass Japan alles daran setzt, diese Kriese zu überstehen und ich bin mir auch sicher, dass es Japan gelingen wird. Nun möchte ich mich noch bei folgenden Personen ganz herzlich für die grosszügige Hilfe bedanken (Bild 2,3 und 4) Hiroyuki Murakami, Takeshi Mizuguchi, Toshiya Monma, Takumi Hasegawa, Hiroki Ishihara, Hirotomi Sakai, Kenji Shiro, Ashley H. Takayama und Keiji Ishimura.

Keine fünf Stunden zu Fuss und schon war ich mitten in der Bergwelt Hokkaidos. Nach 25km im Onsenparadies Jozankei angekommen, bekam ich auch gleich die Erlaubnis von der Tourist-Informationsstelle, dass ich im Park mein Zelt aufschlagen darf. Es ging nicht mehr lange und schon sass ich im erholsamen Onsen…..

Informationen zum heutigen Tag:
Wetter: sonnig, 27 Grad Celsius
Strecke: von Sapporo nach Jozankei                                                                                                                   Übernachtung: Zelt
Positiv: hilfsbereite Leute kennen gelernt
Negativ: nichts

Mein Tagesspruch:
Gehe ich eine Treppe hoch, so muss ich sie auch wieder runter gehen.

Thomas Köhler