20.8.2011 Hokkaido

Posted by on 20 August 2011

Nachdem ich das Capsule Hotel verlassen und im Ramada Hotel eingecheckt hatte, fing es heftig an zu regnen (Bild 2). Herr Keiji Ishimura (Chief Executive Officer) hat mich für zwei Nächte im Ramada Hotel eingeladen (letzte vier Bilder). Nach dem Check-in im Ramada Hotel wurde ich von Herr Ishimura herzlich empfangen und wir unterhielten uns eine Weile über das Projekt “zu Fuss durch Japan”. Für die zwei Übernachtungen im sehr schönen Ramada Hotel, möchte ich mich bei Herr Ishimura herzlich bedanken. Am Mittag tauchte ich dann in die “Ramen-Nudelwelt” von Sapporo ein. Auf Anraten von Herr Nakazawa (JNTO Direktor) ging ich zur Nudelgasse “Ramen Yoko chou” und genoss die echten Miso-Ramen, welche ich morgen wieder essen werde, einfach köstlich! Auch vielen herzlichen Dank an Herr Nakazawa für die guten Tipps und die hilfsbereite Unterstützung. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich auch noch ganz herzlich bei Frau Kraemer (JNTO PR Manager) für die Englisch-Übersetzungen und bei Tokuko Uneme für die Japanisch-Übersetzungen bedanken.

Informationen zum heutigen Tag:
Wetter: wechselhaft, 25 Grad Celsius
Strecke: Ruhetag in Sapporo                                                                                                                 Übernachtung: Ramada Hotel (siehe letzte 4 Bilder)
Positiv: ein schöner Tag mit gemütlichem Stadtrundgang
Negativ: nichts

Mein Tagesspruch:
Hinter einem grossen Berg steht oft ein Zweiter.

Thomas Köhler